Zur Mutter Gottes gebetet

Zur Maiandacht in Gelpertsricht kamen mehr als 100 Gläubige. Pfarrer Ambros Trummer feierte die Messe bei Sonnenschein. Bild: hme

Wenn die Sonne lacht, zieht es noch mehr Gläubige nach Gelpertsricht zur Maiandacht mit Pfarrer Ambros Trummer. Mit 106 Besuchern haben die Gläubigen einen neuen Rekord aufgestellt.

Gelpertsricht/Neudorf. (hme) Bei herrlichstem Wetter zogen viele Gläubige aus der gesamten Marktgemeinde und darüber hinaus Richtung Gelpertsricht. Ziel war die Dorfkapelle in der Ortsmitte. Die CSU hatte wie seit vielen Jahren zur Maiandacht eingeladen.

Auch in diesem Jahr konnte wieder Pfarrer Ambros Trummer aus Lam im Bayerischen Wald gewonnen werden. Der gebürtige Neudorfer kommt gerne zu der besonderen Gebetsstätte. Mit der schmucken Dorfkapelle, die heuer 20 Jahre alt wird, und den Kastanienbäumen lädt der Ort zum Beten ein.

Zur Maiandacht in Gelpertsricht gehört das gemütliche Beisammensein im "Geiler-Hof". Ein Novum in der Maindachtsgeschichte war, dass die Hausherrin, Hedwig Geiler, zum ersten Mal nicht dabei war. Sie weilt derzeit im Krankenhaus, ihr galten die besten Genesungswünsche aller Teilnehmer. Da man in Gelpertsricht immer viele Bekannte trifft, gab es eine nette Unterhaltung bei den Besuchern. CSU-Ortsvorsitzender Johann Kick dankte Pfarrer Ambros Trummer für die Bereitschaft, die Maiandacht in Gelpertsricht zu gestalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.