Zur Person

Volker Häring ist als China-Experte inzwischen auch bei Medien gefragt. Ein TV-Team von "Arte" begleitete ihn bereits 1500 Kilometer durch die Provinz Xinjiang, als er Unterkünfte, Gastronomie und Streckenverhältnisse für den Reisekatalog seiner Firma testete. Daraus entstand der anderthalbstündige Dokumentarfilm "Chinas Wilder Westen". Häring hat ferner ein Dutzend Reiseführer über China, Nepal und Singapur verfasst.

Mehrere Jahre war er Präsident der Organisation "Forum anders reisen", eines bundesweiten Verbandes, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, nachhaltigen Tourismus nach umwelt- und sozialverträglichen Kriterien zu fördern. Das Amt hat er inzwischen aus familiären Gründen abgegeben.

Auch das Hobby Musik hat er als Vater eingeschränkt. Höchstens zweimal im Jahr tritt er als Sänger und Gittarist der einzigen China-Rockband Deutschlands "Alptraum der roten Kammer" auf. Sie zelebriert westlichen Rock mit chinesischen Texten. Die Glanzzeit liegt fast zehn Jahre zurück. Damals spielte die vierköpfige Truppe am Tag der deutschen Einheit vor 600 Zuhörern in Potsdam Gassenhauer wie "Yi kuai honbu" und "Tong bing kuaile". (phs)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.