Zusammen haben sie die Feuerwehr in Hohenkemnath 60 Jahre lang geprägt. Andreas Reindl 24 Jahre als Kassier, Jürgen Leißl als Jugendwart und Vorsitzender sowie Hermann Nadler in der Funktion des
Feuerwehr lebt Kameradschaft

Kommandanten. Ihnen für ihre Leistung zu danken, stand im Mittelpunkt des Kameradschaftsabends.

(brü) Darüber hinaus gab es zahlreiche weitere Ehrungen, Auszeichnungen und Beförderungen im Hohenkemnather Pfarrheim. Vorsitzender Christian Wenkmann meinte eingangs: "Zugehörigkeit, Kameradschaft und Zusammenhalt können nicht verordnet werden, sie müssen gelebt werden."

Und dass dies in Hohenkemnath vollzogen wird, bestätigte er in einem Rückblick auf die letzten Jahre. "Sein Leben einzusetzen, um anderes Leben zu retten, ist das höchste, was Menschen leisten können", sagte er zu den Anforderungen an die Wehr. "Um für die weiter ansteigende Zahl der Einsätze, vor allem im Bereich der technischen Hilfeleistung, immer wieder motivierte Einsatzkräfte bereitstellen zu können, muss die Wehr tief in der Gesellschaft verankert sein." Laut Wenkmann wird dies in Hohenkemnath von einer Generation auf die nächste in vorbildlicher Weise vollzogen.

Geprägt wurde dies in den vergangenen Jahrzehnten vor allem durch Andreas Reindl, Jürgen Leißl und Hermann Nadler. Alle drei zeichneten unter anderem verantwortlich für die überragende Ausrichtung der 100-Jahr-Feier des Vereins 2012, zahlreiche Neuanschaffungen und die Fusion mit der Haager Feuerwehr. Nachdem sie zu Beginn des Jahres ihre Ämter an die nächste Generation übergaben, wurden sie beim Kameradschaftsabend offiziell verabschiedet. Personalisierte Fotobücher mit vielen bildlichen Erinnerungen gab es dafür zum Dank.

Eine besondere Ehre wurde Hermann Nadler zuteil. Zum einen zeichnete ihn Fredi Weiß für seine Verdienste mit dem Ehrenkreuz in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes aus. Zum zweiten ernannte ihn die Feuerwehr Hohenkemnath zum Ehrenkommandanten.

Einige Beförderungen wurden ausgesprochen: zum Feuerwehrmann: Pascal Dzalakowski und Michael Stiegler; zum Hauptfeuerwehrmann: Fabian Schildbach, Andreas Dötterl, Lukas Reuß und Thomas Rubenbauer; zum Löschmeister: Josef Kugler und Andreas Franz; zum Oberlöschmeister: Alexander Meier und Kommandant Christoph Staudte.

Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden ausgezeichnet: 25 Jahre: Bernd Dudek, Stephan Koller und Jürgen Schinzl; 40 Jahre: Harald Holler; 50 Jahre: Anton Franz, Helmut Koller, Josef Lobinger, Johann Schmaußer, Johann Stiegler, Hans Wenkmann, Winfried Wenkmann und Richard Wolf. Besonders dankten die Verantwortlichen der Wehr Josef Hummel und Stefan Graf, dass sie einen Stellplatz für den Verkehrsabsicherungsanhänger bereitstellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hohenkemnath (474)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.