Zusammenhalt prägt den Verein

Sie genossen den Jubiläums-Festabend (von links): OSB-Vizepräsidentin Herta Zeiler mit der Mannschaft Michaela Prüll, Sabrina Hörl, Viktoria Uschald, Veronika Plößl, Hans-Jürgen Ulrich (nicht im Bild Markus Ulrich, Achim Hüttner und Ferdinand Stipberger). Bild: ffl

Die Ehenbachtaler Schützen Holzhammer haben momentan allen Grund zum feiern, gesellschaftlich und auch sportlich. Erst wurde das 60-jährige Bestehen gefeiert und danach - man hätte es nicht besser treffen können - einer der größten sportlichen Erfolge in der Vereinsgeschichte.

(ffl) Für das Fest wurde der Stodl am Vereinsheim festlich geschmückt und alles vorbereitet. Voraus ging ein Gottesdienst mit Pfarrer Irlbacher. Unter Begleitung der Jugendblaskapelle Schnaittenbach zog der Jubelverein, gefolgt von den Paten, dem Schützenverein Schnaittenbach, dem Patenkind, den Buchbergschützen, und den ganzen Vereinen zur Kirche.

Im Feststodl hob Vorsitzender Hans-Jürgen Ulrich bei seiner Begrüßung den Zusammenhalt im Verein und im ganzen Dorf heraus. Die Bewirtung zum Beispiel stemmten komplett Nichtmitglieder des Schützenvereins.

Die Vizepräsidentin des Oberpfälzer Schützenbunds, Herta Zeiler, und Bürgermeister Sepp Reindl sprachen kurze Grußworte, wobei Reindl berichtete, dass in Holzhammer das erste Vereinsgewehr mit Getreidespenden aus dem Dorf finanziert wurde. "Also war damals der Zusammenhalt schon genauso gut wie heute." Neben vielen Gau- und Landesmeistern wurden auch Erfolge auf nationaler sowie internationaler Ebene gefeiert. "In der Vereinsgeschichte gab es Europameister, Weltmeister und sogar Olympiateilnehmer. Wenn man bedenkt, das der Verein zurzeit gerade mal 85 Mitglieder hat, ist das schon sehr bemerkenswert", lobte Reindl.

Der jüngste Erfolg, den der Verein feiern konnte, ist der Aufstieg der ersten Luftgewehrmannschaft unter der Leitung von Mannschaftsführer Markus Ulrich von der Landesliga in die Bayernliga, die dritthöchste Liga in Deutschland. Die Mannschaft qualifizierte sich mit sechs Siegen und einer Niederlage als Sieger der Landesliga für die Qualifikation zur Bayernliga. Dort belegte sie den dritten Platz und steigt damit auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Holzhammer (156)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.