Zuschüsse und Spenden

Baubeginn für das Mehrgenerationenhaus in Holzständerbauweise mit einer Nutzfläche von 465 Quadratmetern war am 12. Mai 2014. 370 000 Euro hat der Bauherr, mit dem langen Namen "Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Tanzgruppe Grün-Weiß Oberviechtach" dafür einkalkuliert. Nicht enthalten sind in dieser Summe die Kosten für Architekt Christian Schönberger, die sich üblicherweise auf elf Prozent der Bausumme belaufen. Dazu kommen 35 000 Euro für die Inneneinrichtung. Mit 91 000 Euro bezuschusst die Stadt den Neubau, die LAG fördert den Bau mit 150 000 Euro. 45 000 Euro hat die AWO selbst in das Haus investiert. Dazu kamen Spenden in Höhe von 25 000 Euro. Außerdem hat der Verein ein Darlehen in Höhe von 50 000 Euro bei einer Bank und 20 000 Euro von privat aufgenommen. Erste Veranstaltung in den neuen Räumen ist ein Seniorennachmittag am 28. Juni, "notfalls geht das auch mit Biertischen", verspricht Welnhofer. (bl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.