Zuschüsse zugesprochen

Gute Nachrichten in Sachen Projektförderung brachte Bürgermeisterin Carmen Pepiuk zur Gemeinderatssitzung: Die Regierung der Oberpfalz habe einen 60-prozentigen Zuschuss aus dem Programm "Kleinere Städte und Gemeinden" für die Machbarkeitsstudie zur Renovierung des Memory bewilligt.

Obendrein sei der "Kooperationsraum Vierstädtedreieck" zur Aufnahme in das neue bayerische Förderprogramm "Integrierte Ländliche Entwicklung" (ILE) vorgesehen. Einstimmig beschlossen die Räte den Beitritt zur "Seniorengemeinschaft Westlicher Landkreis Neustadt WN - Gemeinsam Hand in Hand", die selbst Mitglied der Landesseniorenvertretung ist. In der Seniorengemeinschaft arbeiten die Seniorenbeauftragten der zehn Kommunen zusammen. In Trabitz nimmt Edeltraud Hey aus Preißach die Aufgaben wahr.

Schließlich nahm der Gemeinderat die in der örtlichen Rechnungsprüfung festgestellten Jahresrechnungen für 2013 und 2014 und den vom Prüfungsverband erstellten Jahresabschluss 2014 der Wasserversorgung zur Kenntnis. Die Jahresrechnung 2013 schloss mit 2 150 641,13 Euro im Verwaltungs- und 1 901 932,38 Euro im Vermögenshaushalt. Für 2014 belaufen sich die Beträge auf 2 116 879,76 und 1 545 750,71 Euro. Der Jahresabschluss 2014 der Wasserversorgung weist eine Bilanzsumme von 1 482 366,21 Euro aus, der Jahresverlust von 56 013,25 Euro wird aus Rücklage ausgeglichen. (bjp)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.