Zustand nach wie vor kritisch
Nachgefragt

Wernberg-Köblitz / Regensburg. (tib) Nach wie vor kritisch ist der Zustand des 76-Jährigen, der kurz vor Weihnachten in seinem Haus in Wernberg-Köblitz überfallen und lebensgefährlich verletzt wurde (wir berichteten). Albert Brück, Sprecher der Polizeipräsidiums Regensburg, sagte gestern auf NT-Nachfrage, dass der Senior bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vernommen werden konnte. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen indes weiter auf Hochtouren: "Wir sind jeden Tag mit hohem Personalaufwand an dem Fall dran", betonte Brück. Zwar gebe es etliche Ermittlungsansätze, aber eine heiße Spur, die zum Täter führen könnte, sei derzeit nicht vorhanden. Deshalb ist die Polizei weiterhin auf Mithilfe durch die Bevölkerung angewiesen. Wer in der Nacht vom 21. auf 22. Dezember im Bereich der Graf-Schall-Straße etwas bemerkt hat, soll sich deshalb mit der Polizei in Verbindung setzen. Der 76 Jahre alte Mann war am 22. Dezember gegen 8 Uhr von einer Pflegekraft schwer verletzt in seinem Anwesen gefunden worden. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Raubmordes.

Polizeibericht Fahnder schnappen verurteilten Dieb

Nabburg. Beamte der Bundespolizei haben am Freitagnachmittag einen gesuchten Langfinger festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ließ bereits seit Dezember 2012 nach dem Mann fahnden. Das Amtsgericht Offenbach am Main hatte den Bulgaren im August 2012 wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 900 Euro oder ersatzweise 30 Tagen Haft verurteilt. Der 37-Jährige hatte es nach der Verurteilung aber vorgezogen, die Geldstrafe nicht zu zahlen und stattdessen unterzutauchen. Daraufhin hatte die Staatsanwaltschaft Darmstadt Haftbefehl erlassen. Nun ging der Gesuchte, der mittlerweile in einer Grenzgemeinde des Landkreises Schwandorf wohnt, den Bundespolizisten bei einer Kontrolle auf der A 93 auf Höhe von Nabburg ins Netz. Da der Festgenommene die Geldstrafe nicht bezahlen konnte, brachten ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt nach Regensburg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.