Zwei Köche, vier Sterne

Auf Burg Wernberg, der Gourmet-Hochburg im Osten Bayerns, stand das "Kastellfest 2015" unter einem besonderen Stern: Die Feinschmecker wurden gleich von zwei Spitzenköchen verwöhnt.

Wernberg-Köblitz. Der Chef de Cuisine des Gourmet-Restaurants "Kastell", Thomas Kellermann, hatte den gleichfalls mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Silvio Nickol eingeladen. Beide verzauberten die Gäste kulinarisch mit einem gemeinsamen Sechs-Gänge-Menü und außergewöhnlichen Kreationen. Gast-Star Silvio Nickol ist Küchenchef im berühmten Wiener Gourmet-Restaurant "Palais Coburg" und war eigens für das Kastellfest aus Österreich angereist. Bereits sechs Wochen zuvor war dieses Feinschmecker-Festival auf Burg Wernberg ausgebucht, bot es doch die Gelegenheit, die beiden Größen der internationalen Gourmet-Szene sowohl kulinarisch als auch persönlich und live zu erleben.

Abwechselnd tischten Kellermann und Nickol diverse Gänge auf: Silvio Nickol kreierte eine Komposition von Entenleber, Pilzen, Tannenwipfeln und Schokolade. Thomas Kellermann hatte sich für Stör mit Ananas, Sauerkraut, Wasabi Sesam und Rauchaal-Emulsion entschieden. Daran schloss sich Silvio Nickols Kaisergranat mit Erbse, Bärlauch und wildem Brokkoli an. Thomas Kellermann servierte Rote Bete an Champagnervinaigrette, Radi, Radiserl und Schweineknusper. Den Poltinger Lammrücken gab es mit Süßkartoffel, Peperoni und Schalotten. Dann das Finale: Rhabarber in der Kombination mit Fenchel, Schmand und Sauerklee.

Fein auf die Speisen abgestimmt waren die Weine, die Sommelier Frank Hildebrand passend zur jeweiligen Kreation ausgewählt hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.