Zwei Mal Thomas an der Spitze

Zwei "Neue" hieß Schulleiter Thomas Reitmeier (rechts) an der Wirtschaftsschule willkommen: (von links) Thomas Metzler, der den Posten des stellvertretenden Schulleiters übertragen bekam, und Studienreferendarin Edda Leibach. Bild: rn

Das Kollegium der Wirtschaftsschule ist wieder komplett. Thomas Metzler trat am Dienstag seinen Dienst als stellvertretender Schulleiter an. Er ist der Nachfolger von Erhard Lippert, der nach 33 Jahren an der Schule Mitte Februar in Ruhestand ging.

Thomas Metzler (Geburtsjahrgang 1968) kehrt mit der Übernahme des Postens an den Ort seiner Kindheit zurück. An der Eschenbacher Volksschule und am Gymnasium wurde er von Otmar Buchmann, dem jetzigen Rektor der Markus-Gottwalt-Schule, und Peter Schobert, inzwischen stellvertretender Leiter des Gymnasiums, unterrichtet. Die beiden Lehrkräfte und ihr ehemaliger Schüler nehmen nun vergleichbare Positionen ein.

Thomas Metzler begann nach Abitur (1988) und Wehrdienst 1990 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg das Studium der Wirtschaftspädagogik. Es folgten von September 1997 bis Juli 1999 Referendariate an der Wirtschaftsschule Erlangen und am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Marktredwitz-Wunsiedel.

Lange in Wunsiedel

Auch danach blieb Metzler Wunsiedel treu: Er unterrichtete dort in den vergangenen 16 Jahren am Beruflichen Schulzentrum. Als Beratungslehrer war er an der Berufsschule und an der Wirtschaftsschule Wunsiedel sowie an der FOS/BOS Marktredwitz tätig.

Wohnhaft ist der zweifache Familienvater in Kemnath. Zu seinen Hobbys zählen Rennradfahren, Joggen und Motorradfahren. Metzler ist außerdem eingefleischter Anhänger des FC Bayern München.

Studiendirektor Thomas Reitmeier freut sich über die Wiederbesetzung des Stellvertreterpostens. Nun sei sichergestellt, dass in Zeiten seiner Abwesenheit - Reitmeier ist zugleich Leiter der Wirtschaftsschule Weiden - die Chefstelle in Eschenbach nicht vakant ist. Zu der langen Zeit, die seit der Ausschreibung der Vertreterstelle im Juli 2014 vergangen ist, merkte Reitmeier erleichtert an: "Gut Ding braucht Weile."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.