Zwei Wanderungen auf dem Jakobsweg
Tipps und Termine

Schwandorf. Die Katholische Erwachsenenbildung bietet am Samstag, 23. Mai, und Donnerstag, 28. Mai, jeweils eine geführte Pilgerwanderung auf dem Oberpfälzer Jakobsweg von Mitterauerbach nach Schwandorf an. Die Tageswanderungen sind rund 20 Kilometer lang und dauern von 8 bis etwa 17 Uhr. Die geführte Wanderung möchte den Teilnehmern den alten christlichen Gedanken des Pilgerns näher bringen. So werden neben ausgewählten Führungen, auch immer wieder spirituelle Impulse im Mittelpunkt stehen. Treffpunkt ist jeweils um 8 Uhr in Schwandorf auf dem Festplatz am Anger. Von dort geht es mit Taxi oder Bus nach Mitterauerbach, dem Ausgangspunkt. Nach einer kurzen Kirchenführung und dem Pilgersegen in der sehenswerten Kirche führt die Strecke über Wundsheim und Hohenirlach nach Holzhaus. Nach der Mittagspause geht es weiter durch das Naturschutzgebiet Charlottenhofer Weiher. Ziel der Wanderung ist die Pfarrkirche St. Jakob in Schwandorf. Im Cafe Grosser besteht die Möglichkeit, den Tag ausklingen zu lassen. Geführt werden beide Wanderungen von Pilgerbegleiter Winfried Fimmers. Die Teilnehmergebühr beträgt 15 Euro inklusive Transport. Anmeldung ist erforderlich bei der KEB (09431/2268, www.keb-schwandorf.de). In der Geschäftsstelle kann eine Broschüre über die Etappen auf dem Oberpfälzer Jakobsweg angefordert werden.

Kurz notiert Kreuzungsumbau und Busbahnhof

Schwandorf. Mit zwei bedeutenden Bauvorhaben befasst sich der Ausschuss für Planung und Bau des Landkreises, wenn er am Montag, 11. Mai, tagt. Es geht zunächst um den Umbau der Kreuzung zwischen B 22, Staatsstraße 2156 und Kreisstraße SAD 42 am Ortsrand von Teunz. Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach wird das Projekt vorstellen. Anschließend wird die Errichtung eines Busbahnhofes für den Nabburger Schulberg zum Thema. Die Sitzung beginnt um 14 Uhr am Landratsamt.

Arbeitsmarkt Quote sinkt auf 3,4 Prozent

Schwandorf. (ch) Im Landkreis waren zum Stichtag Ende April 2773 Menschen arbeitslos. Das sind 363 weniger als im März, aber rund 175 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank auf aktuell 3,4 Prozent und bleibt damit unter dem bayerischen Durchschnitt von 3,7 Prozent. Das teilte die Agentur für Arbeit mit. (Innenteil)

Heute extra Forellensalat und "Bräislboad"

Annegret Hottner ist Arche-Noah-Mitglied und Erhalterin alter und robuster Gemüsesorten. Eine Reportage über die Schwandorfer Hobbygärtnerin mit viel Fachwissen ist heute auf der Seite "Landkreis Schwandorf Extra" zu lesen. Mit sehr ausdrucksstarken Kartoffelgerichten setzen wir dort die Dialekt-Serie "So sogn mir" fort. (Seite 41)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.