"Zweite" verliert das Derby
Kegler

Floß. (rkz) Die Kegler des 1. SKC starteten in das neue Jahr. Die zweiten Herren unterlagen dem Lokalrivalen SV Floß nach einem schwachen, aber spannendem Spiel mit 2:4 Punkten. Die Begegnung entschieden die Gäste mit dem letzten Wurf zum 2030:2031. Nur Manfred Nasser (2:2/539) und Maik Franke (2:2/502) knackten die 500er-Marke.

Das dritte Herrenteam setzt seine Siegesserie fort. Die Männer gewannen gegen TB Weiden 2 mit 4:2 Punkten und 2054:2036 Holz. Damit ziehen sie in der Tabelle mit dem Spitzenreiter AN Mantel gleich. Die Punkte für die Flosser holten Florian Girke und Patrick Cernicek mit je 3:1 und 529 Holz.

Auch die vierten Herren war erfolgreich. Sie gewannen gegen den SV Grafenwöhr 3 mit 4:2 Punkten und 2000:1958 Holz und bleibt an den Aufstiegsplätzen dran. Fabian Volkmer (4:0/538) und Sebastian Freier (2:2/520 Holz) konnten ihre Teampunkte holen. Die Gemischte machte auch sehr spannend. Sie verlor gegen Eintracht Eslarn mit 2:4 und 1860:1883. Dennis Braun (3:1/ 537) und Altmeister Horst Striegl (3:1/452 Holz) wussten zu überzeugen.

Mit Volldampf aus der Pause

Flossenbürg. (nm) Die Weihnachtspause war zu Ende und die Kegler von "TSV - Alle Neun" trumpften groß auf. Beim SKC Speinshart schafften die vier Sportler aus der Grenzgemeinde ausgezeichnete 2044 Holz. Die Gastgeber kamen dagegen nur auf 1951 Holz. 11:5 Spielerpunkte und 5:1 Mannschaftspunkte gaben den Ausschlag für den Auswärtssieg. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Roman Schell mit 554 Holz heraus. Hans-Jürgen Janker, Karl Pöllinger und Richard Grundler steuerten 512 und 494 beziehungsweise 484 Holz bei. Noch etwas länger Pause machen darf das spielfreie zweite Team.

Schwarzes Brett Hospizdienst

Ambulante Sterbebegleitung: Telefon 0961/33773 und Mobil 0151/16734663.

Schwangerenhilfe

Kontakt zur Initiative "Schwangere in Not" unter Telefon 09602/3475.

Demenz/Alzheimer

Die Betreuungsgruppen für Demenz/Alzheimer treffen sich dienstags und donnerstags um 13.30 Uhr im Pfarrheim Störnstein. Abholservice über Fahrservice Härtel, Telefon 0170/1555120.

"Restless Legs"

Ansprechpartnerin der Selbsthilfegruppe "Unruhige Beine" ist für den Raum Weiden Linda Dobmeier, Telefon 09655/1251. Josef Hofbauer ist für den Raum Schwandorf, Cham und Regensburg zuständig, Telefon 09471/950227. Treffen sind im Schlaflabor des Bezirksklinikums Regensburg.

Eltern gegen Drogen

Caritas-Selbsthilfegruppe Gespräche mit Angehörigen. Kontakt: Caritas, Fachambulanz für Suchtprobleme, Ringstraße 55, Tirschenreuth, Telefon 09631/79891-0, Telefax 09631/79891-20.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.