Zweiter Sperrbezirk aufgehoben
Im Blickpunkt

Trausnitz/Oberviechtach. Nachdem im August auf einem Reiterhof in Reisach und beim Pferdesportverein Oberviechtach insgesamt drei von der ansteckenden Blutarmut der Einhufer betroffene Tiere eingeschläfert werden mussten (wir berichteten), wurden für die Dauer von drei Monaten zwei Sperrbezirke eingerichtet. Damit sollte sichergestellt werden, dass es innerhalb der Inkubationszeit zu keiner weiteren Erkrankung kommt. Wie das Landratsamt mitteilt, kann jetzt nach einer zweiten Untersuchung bei allen Kontaktpferden endgültig Entwarnung gegeben werden. "Alle nachuntersuchten Tiere haben einen negativen Befund. Damit liegt alles im grünen Bereich", schreibt die Kreisbehörde.

Während der Sperrbezirk in Reisach bereits in der vergangenen Woche aufgehoben wurde, hat das Landratsamt mit Verfügung vom 20. November jetzt auch den Sperrbezirk in Oberviechtach aufgehoben. Bei der Einrichtung der beiden Sperrbezirke kam das Amt einer gesetzlichen Verpflichtung nach. Es musste sichergestellt werden, dass es zu keiner weiteren Ausbreitung der Krankheit kommen konnte.

Polizeibericht Schleuderpartie auf glatter Fahrbahn

Wernberg-Köblitz. Ein 56-Jähriger war am Sonntag um 19.30 Uhr mit seinem Fiat Punto auf der A 6 in Richtung Waidhaus unterwegs. Etwa zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Wernberg-Ost kam er auf der größtenteils schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und stieß gegen die Mittelleitplanke. Dadurch wurde die vordere Stoßstange abgerissen und blieb auf der Überholspur liegen. Der Autofahrer kümmerte sich nicht um das Hindernis und fuhr ohne anzuhalten in Richtung Tschechien weiter. In Waidhaus hielten die Polizeibeamten den 56-Jährigen an. Nachdem er eine Sicherheitsleistung hinterlegt hatte, konnte der Mann seine Fahrt fortsetzen. An seinem Auto entstand ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro. Auf die gleiche Höhe beläuft sich der Schaden an der Mittelleitplanke.

Tipps und Termine Elternsprechtag an der Oberschule

Schwandorf. Der erste Elternsprechtag des laufenden Schuljahres an der Beruflichen Oberschule Schwandorf findet heute statt. Die Lehrkräfte stehen von 18 bis 19.30 Uhr den Eltern und auch volljährigen Schülern der Fachoberschule und Berufsoberschule zur Verfügung. Wegen der Anfragen von Interessenten und Eltern weist die Berufliche Oberschule auf Informationsveranstaltungen für das Schuljahr 2015/2016 hin: Am Dienstag, 26. Januar, ist um 19 Uhr ein Infoabend der Fachoberschule im Sitzungssaal des ZMS. Am Dienstag, 2. Februar, findet um 19 Uhr ein Infoabend der Berufsoberschule im Schulgebäude statt. Bei einem "Tag der offenen Tür" am Samstag, 20. Februar, von 13 bis 16 Uhr besteht die Möglichkeit zur Anmeldung. Die Anmeldung für das Schuljahr 2016/17 für die Fachoberschule und Berufsoberschule Schwandorf läuft dann vom 22. Februar bis 4. März 2016. Weitere Infos gibt es auch unter www.fos-bos-schwandorf.de
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.