Zwölf Reiter bewältigen Parcours

Zwölf Reiter bewältigen Parcours Mut und Geschicklichkeit bewiesen Reiter und Pferde bei der 5. Schnitzeljagd, veranstaltet vom Anzerhof in Glaubenwies. Als erstes bewältigten die Dreierteams einen Geschicklichkeitsparcours in der kleinen Halle, bevor die zwölf Reiter ins Gelände starten durften. Nur anhand von Bildern mussten die sechs Stationen auf der rund acht Kilometer langen Strecke gefunden werden. Abschließend galt es, noch weitere Aufgaben in der großen Halle zu erledigen. Wie beispielsweise ei
Mut und Geschicklichkeit bewiesen Reiter und Pferde bei der 5. Schnitzeljagd, veranstaltet vom Anzerhof in Glaubenwies. Als erstes bewältigten die Dreierteams einen Geschicklichkeitsparcours in der kleinen Halle, bevor die zwölf Reiter ins Gelände starten durften. Nur anhand von Bildern mussten die sechs Stationen auf der rund acht Kilometer langen Strecke gefunden werden. Abschließend galt es, noch weitere Aufgaben in der großen Halle zu erledigen. Wie beispielsweise ein Bällebad, Ringe stechen mit einem Stier, auf Podeste steigen oder durch einen Bällevorhang reiten. Im Gelände durften die Reiter Mut beweisen und in Tastkästen Wackelpudding oder Bananen erraten. Silvia Anzer siegte mit einem Punkt Vorsprung vor Christine Heimerl, gefolgt von Natascha Raab. Die Organisatorinnen Diana Landgraf-Pohle und Judith Heimerl bedankten sich bei der Siegerehrung für die Preise der Sponsoren. Die Veranstaltung fand mit einem Grillfest einen würdigen Abschluss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.