31. Weltjugendtag
Jugendliche feiern und beten in Krakau

Krakau. Sie singen, schwenken die Flaggen ihrer Länder, tanzen, beten: Die südpolnische Metropole Krakau steht ganz im Zeichen des 31. katholischen Weltjugendtages. Am Dienstagabend wurde das Glaubensfest vom polnischen Kardinal Stanislaw Dziwisz mit einer Freiluftmesse eröffnet. Bis zum Abschlussgottesdienst mit Papst Franziskus werden bis zu zwei Millionen Teilnehmer erwartet. Aus Deutschland kommen 15 500. Der deutsche Jugendbischof Karl-Heinz Wiesemann bezeichnete junge Leute als "Hoffnung in einer von Terror gequälten Welt". In Krakau seien sie "in Frieden und Einheit" versammelt. "Ich wünsche mir, dass wir das starke Signal der Barmherzigkeit, der Einheit in der Vielfalt und des Friedens in alle Länder tragen." An diesem Mittwoch reist Papst Franziskus an, der unter anderem die KZ-Gedenkstätte Auschwitz besuchen wird. Dort will er auch mit ehemaligen Häftlingen und Rettern von Juden sprechen. Bild: dpa

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.