32-Jähriger geht auf Ehefrau, Schwiegervater und Polizei los
Familienstreit eskalierte

Blaulicht Polizei
Amberg. Ein Familienstreit ist am Montagabend in der Pfistermeisterstraße in Amberg eskaliert. Dort war ein 32-Jähriger erst auf seine Ehefrau, dann auf seinen Schwiegervater und am Ende auch auf die zur Hilfe hinzugerufene Polizei losgegangen.

Seine 24-jährige Ehefrau hatte der Mann zunächst laut Polizei übel beschimpft. Als der Schwiegervater des Mannes den Streit schlichten wollte, griff ihn der 32-Jährige "äußerst aggressiv" an, heißt es im Polizeibericht. Beide Kontrahenten kassierten Schläge, bevor sich der Schwiegervater zurückzog. Damit war der Streit allerdings noch nicht beendet.

Polizisten am Bein verletzt

Als das Ehepaar alleine war, schlug und würgte der 32-Jährige seine Frau laut Polizei. Zwei Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Amberg wurden dann von dem renitenten Ehemann empfangen. Dieser wehrte sich mit Schlägen und Tritten dagegen, in Gewahrsam genommen zu werden. Dabei verletzte er einen der Polizeibeamten am Bein. Der Mann wurde gefesselt und bedrohte die Beamten daraufhin.

Ein Alkotest ergab bei dem 32-Jährigen zwei Promille. Er wurde daher in der Arrestzelle ausgenüchtert. Der verständigte Staatsanwalt ordnete eine Blutentnahme an. Den Mann erwartet nun, so steht es im Polizeibericht, "ein ganzes Sammelsurium an Strafanzeigen".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.