Amberg: Messerattacke auf Postboten, Pakete wurden geklaut - Polizei sucht nach Zeugen
Überfall auf Paketfahrer

Symbolbild: Hartl

Amberg. Zwei bislang unbekannte Männer drohten heute gegen 3 Uhr einem Paketfahrer mit einem Messer und entwendeten mehrere Pakete. Anschließend flüchteten die Männer in Richtung Bahnhof. Der überfallene 44-jährige Fahre blieb unverletzt, wie die Polizei weiter mitteilt.

Zur Beute oder dem Wert von entwendeten Gegenständen kann die Polizei derzeit noch keine Angaben machen. Im Bereich der Fußgängerunterführung zum Bahnhof fanden Einsatzkräfte der Polizei kurz nach der Tat aufgerissene Postpakete. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung fehlt von den beiden Tätern bislang jede Spur.

Beschreibung der Täter:

Einer der Täter hat eine Gesichtsverletzung, ist ungefähr 30 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und hat eine kräftige Statur. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans und einem weißem Oberteil. Der zweite Mann ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß und schlank. Bekleidet war dieser mit einer braunen Hose und einem verwaschen-orangem Oberteil. Da einer der Täter offensichtlich frische Verletzungen im Gesicht hatte, gehen die Ermittler der Kripo Amberg davon aus, dass der Mann in der Nacht - unabhängig von dem Überfall - an einer Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein könnte.

Die Kripo Amberg hat dazu folgende Fragen:

Konnte jemand den Überfall oder Personen, die mit dem Geschehen in Verbindung stehen könnten, im Bereich der Poststelle beobachten?

Kann jemand Hinweise zu einer tätlichen Auseinandersetzung in Amberg in der Nacht von Donnerstag auf Freitag geben, bei der ein Mann Gesichtsverletzungen erlitten hat?

Wer kennt einen Mann mit der oben genannten Beschreibung, der frische Gesichtsverletzungen im Bereich Auge und Nase hat?

Hinweise nimmt die Kripo Amberg unter der Telefonnummer (09621) 8900 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.