Annäherung im Syrienkonflikt: Verteidigungsminister der USA und Russland verringern Kluft - ...
Russische Intervention in Syrien möglich

John Kerry. Bild: dpa
Angesichts der wachsenden Bedrohung durch den Islamischen Staat (IS) suchen Russland und die USA im Syrienkonflikt den Kontakt. Die Verteidigungsminister der Atommächte hätten über die Lage in Syrien telefoniert, sagte Generalmajor Igor Konaschenkow vom russischen Verteidigungsministerium der Agentur Interfax am Freitag. Trotz Warnungen des Westens schließt Russland einen Einsatz von Soldaten im Bürgerkriegsland nicht aus.

Die Militär-Ressortchefs Sergej Schoigu und Ashton Carter hätten eine Koordination ihres Vorgehens in Nahost erörtert, hieß es. Auch der russische Vizeaußenminister Michail Bogdanow und US-Botschafter John Tefft in Moskau hätten ausführlich über die Lage in der Konfliktregion gesprochen, teilten Diplomaten mit.

Moskau und Washington liegen unter anderem wegen intensiver russischer Militärhilfe für den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad im Streit. Die USA hatten zu Beginn des Arabischen Frühlings den Sturz Assads zum Ziel erklärt. US-Außenminister John Kerry sprach sich am Freitag bei einem Besuch in London jedoch für einen Militärdialog mit Russland aus. Die USA versuchten auszuloten, wo eine gemeinsame Basis mit Russland bestehe, sagte er. Kerry kommt am Sonntag zu Gesprächen nach Berlin und trifft sich mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.

Als Waffenlieferant und enger Verbündeter Assads schließt Russland nicht aus, mit Soldaten in den Konflikt einzugreifen. Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte, sollte die Führung in Damaskus darum bitten, werde dies geprüft. Derzeit sei dies aber "spekulativ", fügte er hinzu. Die USA, die selbst in Syrien Luftangriffe fliegen und Rebellen ausbilden und bewaffnen, hatten Russland vor einer Intervention gewarnt. Eine Vielzahl von Experten geht jedoch davon aus, dass der Konflikt nicht ohne russische Hilfe zu lösen sei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Moskau (351)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.