Ansprache im griechischen TV - Treffen am Samstag
Zipras lässt Volk entscheiden

Die Griechen sollen in einer Volksabstimmung entscheiden, ob die Regierung in Athen das Sparprogramm der Gläubiger akzeptieren soll. Dies kündigte Regierungschef Alexis Tsipras in einer Ansprache im griechischen Fernsehen in der Nacht zum Samstag an. Er habe bereits Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos sowie die größte Oppositionspartei Nea Dimokratia informiert. Die Volksabstimmung solle allen Anzeichen nach bereits am nächsten Sonntag stattfinden, berichteten griechische Medien.

Vor dem entscheidenden Treffen zur Rettung Griechenlands vor der Pleite waren Athen und seine Gläubiger auf Kollisionskurs geblieben. Bundeskanzlerin Angela Merkel rief die griechische Regierung auf, das "außergewöhnlich großzügige Angebot" der Geldgeber anzunehmen. Tsipras warnte dagegen nach dem EU-Gipfel in Brüssel vor "Erpressungen und Ultimaten". Am Samstag um 14 Uhr wollten die Finanzminister der Euro-Gruppe erneut zusammenkommen, um doch noch eine Einigung zu erzielen. Athen ist unter Druck, da am Dienstag eine Rückzahlung an den Internationalen Währungsfonds von rund 1,6 Milliarden Euro ansteht. Zudem läuft dann das Rettungsprogramm aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.