"Ausländer ins Land holen"

Mehrere Ministerpräsidenten ostdeutscher Länder haben sich für mehr Zuwanderung in die Ost-Bundesländer ausgesprochen. Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sagte der "Welt am Sonntag": "Wir kennen das Demografie-Problem, deshalb sagen wir in Sachsen: Wir müssen Ausländer ins Land holen. Gerade der Osten braucht mehr Zuwanderung." Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) erklärte: "Deutschland braucht Zuwanderung, und der Osten ist ganz besonders darauf angewiesen." Auch der Regierungschef von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), betonte, dass Zuwanderung "gerade für die ostdeutschen Länder Entwicklungschancen" biete.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.