Berlin ruft Ungarn zur Ordnung
Kurz notiert

Berlin.(dpa) Die Bundesregierung hat Ungarn aufgefordert, an der Abschaffung der Todesstrafe festzuhalten. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Montag in Berlin, die Abschaffung sei eine Voraussetzung für Ungarns EU-Beitritt 2004 gewesen. "Wir gehen davon aus, dass Ungarn sich dieser Verpflichtung auch nicht mehr entziehen wird." Auch EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hatte zuvor Ungarn eindringlich davor gewarnt, die Todesstrafe wieder einzuführen. Das Land müsste aus der Europäischen Union austreten, sollte Ministerpräsident Viktor Orban darauf bestehen.

Jeder Dritte mit Organspende-Ausweis

Berlin.(KNA) Tendenz steigend: Inzwischen haben 35 Prozent der Deutschen einen Organspendeausweis. Das ergab eine Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. 2012 hatten erst 22 Prozent der Bundesbürger ihre Bereitschaft zur Organ- und Gewerbespende per Ausweis dokumentiert. Insgesamt befürworten laut Umfrage 80 Prozent Organspenden. 71 Prozent der Befragten sind grundsätzliche damit einverstanden, dass ihnen nach dem Tod Organe und Gewebe entnommen werden.

Promi-Appell für die Öffnung der Ehe

Berlin.(dpa) Von Starregisseur Til Schweiger bis "Panik"-Rocker Udo Lindenberg, von der Punkpop-Band Die Ärzte bis zum Schauspieler Jan Josef Liefers: Die Liste der Prominenten, die von Kanzlerin Angela Merkel eine Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare fordern, ist lang. Mehr als 150 Persönlichkeiten haben die Internet-Petition "Es ist Zeit!" unterschrieben, um eine Bundestagsabstimmung ohne Fraktionszwang zu erreichen.

Dämpfer für Italiens Regierungschef

Rom.(dpa) Italiens Regierungschef Matteo Renzi hat bei den Regionalwahlen einen Dämpfer erhalten. Die Kandidaten seiner Demokratischen Partei lagen zwar in fünf von sieben Regionen vorn, in der einstigen Hochburg Ligurien musste das Mitte-Links-Bündnis jedoch eine empfindliche Niederlage einstecken. Die ausländerfeindliche Lega Nord und die europakritische Fünf-Sterne-Bewegung konnten bei der Wahl Erfolge verbuchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.