Blutbad vereitelt

Blutbad vereitelt (dpa) Ägyptische Sicherheitskräfte haben einen Selbstmordanschlag in der Touristenstadt Luxor vereitelt. Zwei Attentäter kamen dabei am Mittwoch ums Leben. Nach Angaben des Innenministeriums hatten insgesamt drei Angreifer mit Schusswaffen und Sprengstoff versucht, eine Sicherheitsabsperrung des bekannten Karnak-Tempels (unser Bild) zu durchbrechen. In der Anlage hielten sich zu dem Zeitpunkt einige Gruppen ägyptischer und ausländischer Gäste auf. Touristen kamen aber nicht zu Schaden.
Ägyptische Sicherheitskräfte haben einen Selbstmordanschlag in der Touristenstadt Luxor vereitelt. Zwei Attentäter kamen dabei am Mittwoch ums Leben. Nach Angaben des Innenministeriums hatten insgesamt drei Angreifer mit Schusswaffen und Sprengstoff versucht, eine Sicherheitsabsperrung des bekannten Karnak-Tempels (unser Bild) zu durchbrechen. In der Anlage hielten sich zu dem Zeitpunkt einige Gruppen ägyptischer und ausländischer Gäste auf. Touristen kamen aber nicht zu Schaden. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Luxor (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.