Bundesagentur: Zahlung pünktlich
Kurz notiert

Nürnberg.(dpa) Empfänger von Arbeitslosengeld können trotz der jüngsten Computer-Panne mit pünktlichen Zahlungen der Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnen. Es sei gelungen, die fälligen Gelder noch am Montag bei der Deutschen Bundesbank anzuweisen, sagte eine Sprecherin. Verzögerungen könne es allenfalls bei Postscheck-Empfängern geben.

US-Flugzeugträger mit Kurs auf Jemen

Washington/Sanaa/Riad.(dpa) Die USA verstärken nach Medienberichten ihre Flotte vor der jemenitischen Küste. Das US-Militär habe den Flugzeugträger "Theodore Roosevelt" sowie einen Lenkwaffenkreuzer zum Golf von Aden geschickt, um die amerikanische Präsenz dort auszubauen, berichtete die "New York Times" . Saudi-Arabien kündigte unterdessen eine neue Phase des Militäreinsatzes im Nachbarland an. In der neuen Phase gehe es darum, Evakuierungen abzusichern, weitere Huthi-Vorstöße zu verhindern und Zivilisten zu schützen.

Frisches Geld für Autobahnen

Berlin.(dpa) Bund und Länder wollen künftig in einer neuen staatlichen Infrastrukturgesellschaft die Autobahnen betreiben und Geld von privaten Investoren einsammeln. Damit soll der Verfall von Bundesfernstraßen gestoppt werden. Bei einem Investitionskongress am Dienstag in Berlin zeigte sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zuversichtlich, dass die für das Projekt benötigte Grundgesetzänderung eine Zweidrittelmehrheit in Bundestag und Bundesrat bekommt.

Verhandlungen für Erzieher gestoppt

Offenbach.(dpa) Die Tarifverhandlungen für die bundesweit 240 000 Erzieher und Sozialarbeiter im öffentlichen Dienst sind ohne Ergebnis abgebrochen worden. Zwar machten die kommunalen Arbeitgeber am Dienstag in Offenbach das Angebot, viele Kita-Erzieherinnen und -Leiterinnen höherzustufen. Trotzdem drohten die Gewerkschaften Erziehung und Wissenschaft (GEW) und Deutscher Beamtenbund (dbb) damit, die Gespräche für gescheitert zu erklären. Damit würden Streiks drohen.

Soforthilfe für Jugendliche

Luxemburg.(dpa) EU-Staaten wie Griechenland sollen insgesamt eine Milliarde Euro Soforthilfe zur Bekämpfung der hohen Jugendarbeitslosigkeit bekommen. Die Erfahrung habe gezeigt, dass betroffene Länder die eigentlich verlangte Vorfinanzierung für Hilfsprojekte mitunter nicht leisten könnten, teilten die zuständigen EU-Minister am Dienstag nach einem Treffen in Luxemburg mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.