China und Japan nähern sich an

Nach zweijähriger Eiszeit gibt es Tauwetter zwischen China und Japan. Vor dem Asien-Pazifik-Gipfel (Apec) in Peking einigten sich beide Seiten am Freitag überraschend darauf, schrittweise ranghohe politische Gespräche aufzunehmen. Damit ist auch der Weg frei für ein Treffen zwischen Regierungschef Shinzo Abe und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping auf dem Gipfel.

In einer Vier-Punkte-Vereinbarung erkannten beide Seiten "unterschiedliche Positionen" in ihrem erbitterten Streit um eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer an. Es gebe Übereinstimmung, eine Eskalation durch Dialog zu vermeiden und Mechanismen für Krisenfälle zu schaffen, teilte das Außenministerium in Peking mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Peking (485)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.