Corriere della Sera
Pressestimmen

Zur Entwicklung im Nahen Osten merkt die in Mailand erscheinende Zeitung an:

Zwei große historische Phänomene entfalten sich vor unseren Augen im Nahen Osten, vor unserer Haustür. Zum einen die faktische Auflösung des gesamten nach dem Ersten Weltkrieg aus den Ruinen des Osmanischen Reiches entstandenen Staatensystems und folglich die Neudefinition von Interessen, Allianzen und Rivalitäten ... Zum anderen erleben wir ein Erstarken einer ultraradikalen und aggressiven Form des Islams ... die vorgibt, keine anderen Grenzen und Regeln zu kennen als die der Religion. Wir stehen wie im Kreuzfeuer dieser beiden Phänomene, in einer Situation politischer Unsicherheit, die dadurch noch beunruhigender wird, dass inzwischen Millionen muslimischer Einwanderer unter uns ... leben.

El País

Zu den Folgen des Skandals bei VW-Dieselfahrzeugen schreibt die spanische Zeitung:

Der Betrugsskandal bei VW wird eine Kürzung von Subventionen, eine Verlangsamung des deutschen Wirtschaftswachstums und eine Vernichtung von Arbeitsplätzen in der EU nach sich ziehen. Der Schaden ist nicht zu beziffern. Allein in Spanien hatte VW Investitionen von vier Milliarden Euro zugesagt. Viele Firmen werden die indirekten Konsequenzen der Affäre zu spüren bekommen. VW muss sich auf äußerst schwierige Zeiten einstellen. Sogar das Überleben des Unternehmens steht auf dem Spiel.

de Volkskrant

Die niederländischen Zeitung schreibt zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs über das Datenschutzabkommen:

Amerikanische Internetfirmen dürften das Urteil mit Grauen zur Kenntnis genommen haben. Auch wenn einige, wie Facebook, erklären, dass sie bereits genügend Schutz der Privatsphäre bieten. Juristen glauben allerdings nicht, dass diese Unternehmen nun sofort ihre Tätigkeit einstellen müssten. Diplomatisch ist die Sache schon schwieriger: Die Amerikaner wollen nicht hinnehmen, dass europäische Regeln den Kampf gegen den internationalen Terrorismus erschweren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.