Der Sprechzettel, der die Welt veränderte

Der Sprechzettel, der die Welt veränderte (dpa) Der Notizzettel des SED-Politbüro-Mitglieds Günter Schabowski aus seiner historischen Pressekonferenz vom 9. November 1989 ist wieder da. Schabowski hatte auf dem Zettel notiert, worüber er vor den Journalisten sprechen wollte. Am Ende steht: "Verlesen Text Reiseregelung". Auf die Frage eines Journalisten, ab wann die neue Regelung denn gelte, antwortete er mit den legendären Worten: "Sofort, unverzüglich", obwohl die SED-Führung Einschränkungen vorgesehen
Der Notizzettel des SED-Politbüro-Mitglieds Günter Schabowski aus seiner historischen Pressekonferenz vom 9. November 1989 ist wieder da. Schabowski hatte auf dem Zettel notiert, worüber er vor den Journalisten sprechen wollte. Am Ende steht: "Verlesen Text Reiseregelung". Auf die Frage eines Journalisten, ab wann die neue Regelung denn gelte, antwortete er mit den legendären Worten: "Sofort, unverzüglich", obwohl die SED-Führung Einschränkungen vorgesehen und den Start erst am nächsten Tag geplant hatte. Dies führte noch in derselben Nacht zum Fall der Berliner Mauer. Schabowskis Zettel galt als verschollen, seit er ihn 1991 einem Bekannten gegeben hatte. Nun meldete sich der Eigentümer. Ihm kaufte das Bonner Haus der Geschichte das Dokument für 25 000 Euro ab. Seit gestern ist der Zettel im Museum ausgestellt. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Bonn (591)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.