Der Standard
Pressestimmen

Die Wiener Zeitung kommentiert zur Opec-Sitzung:

Die Opec, selbstgefällig wie der Klub nun einmal ist, hat Entwicklungen verschlafen oder zumindest unterschätzt. So geschehen etwa mit der Schieferölproduktion in den USA. Anfangs belächelt und als null Gefahr für den Weltölmarkt interpretiert, ist den Opec-Ministern das Lachen längst vergangen.

Westdeutsche Zeitung

Die Zeitung aus Düsseldorf meint zur Hilfe für Flüchtlinge:

Unsere Geschichte hat schon ganz andere, dunkle Zeiten gesehen, in denen sich Ressentiments bis hin zum Ausländerhass hochschaukelten. Wie gut ist es da, dass heute eher Gefühle der Solidarität mit denen vorherrschen, die ihre Heimat verloren haben, die womöglich traumatisiert sind. Diese positive Stimmungslage ... darf nicht im Streit um Finanzen geopfert werden.

Darmstädter Echo

Mit der Bertelsmann-Studie zur Zuwanderung befasst sich die Tageszeitung aus Darmstadt:

Zuwanderung wird in Deutschland meist als Belastung empfunden. Kurzfristig mag das sogar stimmen. Die Anstrengungen, die der aktuelle Zustrom an Kriegsflüchtlingen den Kommunen abverlangt, sind enorm. Aber sie sind nicht zu unserem Schaden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.