Der Tagesspiegel
Pressestimmen

Das Blatt aus Berlin schreibt zur Entwicklung der Beziehungen zwischen den USA und Kuba:

Barack Obama beendet mit seiner Initiative eine geradezu absurde globalpolitische Schieflage. Die transatlantischen Beziehungen der USA sind, trotz gelegentlicher Trübungen, fest wie eh und je. Seit der auf Hawaii geborene Präsident den Blick seiner Landsleute für die Beziehungen zu den pazifischen Nachbarn entschlossen weitete, machte er, ohne dies zu beabsichtigen, offenkundig, dass die Beziehungen zu den geborenen Partnern Washingtons auf demselben Kontinent desaströs sind. Gerade die kompromisslose Kubapolitik hat verhindert, dass die USA jemals aus dem Schatten der früher ziemlich brutal durchgesetzten Machtpolitik im eigenen "Hinterhof" Mittelamerika heraustreten konnten. Das kann sich jetzt ändern.

Handelsblatt

Die Zeitung aus Düsseldorf kommentiert den Auftritt von Sebastian Edathy vor dem Untersuchungsausschuss:

Edathys Verhalten war mindestens fragwürdig, er hat sich in hohem Maße angreifbar gemacht, daran besteht kein Zweifel. Doch schon direkt hinter dieser Erkenntnis beginnt die Grauzone. Was jetzt unter der Überschrift Sachaufklärung läuft, vorangetrieben von der Justiz, aber auch im eigens dafür eingerichteten Untersuchungsausschuss des Bundestags, verdeutlicht die Hilflosigkeit der Beteiligten. Auf den ersten Blick geht es um Aufklärung und Wahrheitsfindung. In Wahrheit aber geht es um Moral, Anstand, Integrität, um Werte jenseits des politischen Betriebs in Berlin. Um den Grenzbereich dessen, was sich juristisch präzise aufarbeiten lässt.

General-Anzeiger

Die Zeitung aus Bonn meint zu dem gleichen Thema:

Edathy hatte seinen Auftritt. Die Kinder und Jugendlichen, die in Nacktaufnahmen oder kinderpornografischen Darstellungen ihre Haut zu Markte tragen müssen, haben dafür ihre Last fürs Leben. Sie können nicht Nein sagen, weil andere über sie bestimmen - unter anderem ihre Kunden. Edathy weiß das. Diese Schuld wird er nicht mehr los, auch unabhängig eines Gerichtsverfahrens.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.