Deutscher entkommt Taliban-Geiselhaft
Kurz notiert

Kundus/Berlin.(dpa) Nach rund sechs Wochen Geiselhaft ist einem von den radikalislamischen Taliban in Nordafghanistan verschleppten Deutschen die Flucht gelungen. Seiner eigenen Darstellung zufolge konnte der Entwicklungshelfer seinen Entführern in der Nacht zu Freitag entkommen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier zeigte sich sehr erleichtert. Die Bundesregierung dankte der afghanischen Regierung und den Sicherheitsbehörden für ihre Unterstützung. Der 45-Jährige ist bei der deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) beschäftigt.

Jusos fordern Parteitags-Votum

Berlin.(dpa) Der SPD-Nachwuchs will, dass der Parteikonvent am 20. Juni über das geplante Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung abstimmt. Das Ergebnis der Abstimmung müsse dann auch bindend für das Votum der Bundestagsabgeordneten sein, sagte Juso-Chefin Johanna Ueckermann. Und: "Das Gesetz jetzt im Schnellverfahren durchpeitschen zu wollen, ist nicht die feine Art."

Nigeria besiegelt friedlichen Wechsel

Abuja.(dpa) Nigerias neuer Präsident Muhammadu Buhari hat in Anwesenheit zahlreicher afrikanischer Staatschefs und unter dem Jubel Tausender Anhänger seinen Amtseid geleistet. Damit übernahm der 72-jährige Muslim zwei Monate nach der Präsidentschaftswahl offiziell die Geschäfte von seinem christlichen Vorgänger Goodluck Jonathan. Es ist das erste Mal in dem westafrikanischen Land, dass eine Regierungspartei nach Wahlen friedlich die Macht abgibt.

Freisprüche in Geheimdienstaffäre

Prag.(dpa) Mit überraschenden Freisprüchen endete der Prozess um die Geheimdienstaffäre in Tschechien, die vor zwei Jahren zum Sturz der konservativen Regierung geführt hatte. Die Handlungen der Angeklagten seien keine Straftaten gewesen, sagte die Richterin in Prag. Die Anklage hatte die langjährige Geliebte und Kanzleichefin von Ex-Ministerpräsident Petr Necas beschuldigt, dessen damalige Ehefrau mit Hilfe des Geheimdienstes bespitzelt zu haben. Die Staatsanwaltschaft kündigte Berufung an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Straftat (812)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.