Deutscher stirbt bei Hai-Angriff in Ägypten
Tödliche Hai-Attacke im Roten Meer

Ein Deutscher ist in Ägypten bei einem Haiangriff ums Leben gekommen. Der 53-Jährige sei bereits am Samstag von dem Hai nahe des Urlaubsortes Al-Kusair im Roten Meer angefallen worden, berichteten Behörden am Sonntag.

Demnach biss das Tier dem Opfer einen Fuß ab. Der Mann sei noch vor dem Transport in ein nahe gelegenes Krankenhaus gestorben. Details zur Heimat des Opfers waren zunächst nicht bekannt. Ein lokaler Beamter sagte, der Mann sei in Begleitung seiner Frau in Ägypten gewesen. Das Rote Meer ist für Taucher ein beliebtes Reiseziel. Gewöhnlich sind Haiattacken in dem Gewässer sehr selten. Zuletzt starb eine deutsche Rentnerin 2010 bei einem Angriff vor Scharm-el-Scheich. Für Ägypten registriert die Hai-Datenbank ISAF fünf tödliche Angriffe in den vergangenen 100 Jahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.