Die Beweise wurden von Russland und Ukraine gefälscht
Wem nützen längst erwiesene Fälschungsvorwürfe?

"Satellitenfotos gefälscht":

Im Krieg stirbt zuerst die Wahrheit. Dies trifft leider auch auf den Ukraine-Konflikt zu. Ukraine und Russland beschuldigten jeweils die andere Seite, die MH 17 abgeschossen zu haben und versuchten dies durch manipulierte Beweise zu belegen.

Durch diesen Abschuss wurde der Fokus der Weltöffentlichkeit auf die Ukraine gerichtet und der Konflikt internationalisiert. Fakt ist, dass die Ukraine den betroffenen Luftraum nur bis in eine Höhe von 10 000 Meter gesperrt hat, obwohl dort nur wenige Tage zuvor ukrainische Militärmaschinen in Höhen abgeschossen wurden, die nur mit Flugabwehrraketen erreicht werden können. Solche Raketen erreichen Flughöhen von bis zu 20 000 Meter. Verwunderlich ist auch, dass British Airways und Air France die umkämpften Gebiete umflogen, während z. B. eine deutsche Maschine noch wenige Minuten vor dem Abschuss der MH 17 das Kriegsgebiet überflog. Vielleicht war die BUK auch noch nicht abschussbereit. Vielleicht wird dies auch nie geklärt.

Wer letztlich die MH 17 abgeschossen hat, belegte der Präsident des Deutschen Bundesnachrichtendienst, Gerhard Schindler, bereits am 8. Oktober 2014 anhand von umfangreichen Belegen dem Kontrollgremium des Deutschen Bundestages. Demnach erbeuteten prorussische Separatisten ein russisches BUK-Luftabwehrraketensystem von einem ukrainischen Stützpunkt und feuerten damit am 17. Juli eine Rakete ab, die direkt neben der malaysischen Maschine mit 298 Menschen an Bord explodierte. Nach den Angaben des BND waren sowohl die russischen wie auch die ukrainischen Beweise gefälscht. Gelogen haben die Russen und die Ukrainer. Wem nützt also das erneute Aufwärmen der längst geklärten Fälschungsvorwürfe durch die britische Plattform Bellingcat? Zur Krisenbewältigung trägt es sicher nicht bei. Ein Mitwirken an einer Befriedung würde den Menschen in Westeuropa, in Osteuropa und vor allem den Menschen in der Ukraine sicherlich mehr helfen.

Josef Weinfurtner 92237 Sulzbach-Rosenberg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.