Duell an der Spitze der AfD

Im Machtkampf an der Spitze der Alternative für Deutschland (AfD) haben jetzt die Parteimitglieder das Wort: Für den außerordentlichen Bundesparteitag am Wochenende in Essen haben sich mehr als 4400 Mitglieder angemeldet. Sie sollen entscheiden, ob die Partei künftig von AfD-Gründer Bernd Lucke geführt wird oder von der bisherigen Co-Vorsitzenden Frauke Petry aus Sachsen. Lucke will, dass die AfD bürgerliche, liberale und konservative Werte verteidigt. Er wirft Petry vor, sie habe sich aus reinem Machtkalkül mit rechtsnationalen "Wutbürgern" verbündet, die versuchten, die Partei zu übernehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.