Duma erwägt Resolution - Gorbatschow: "Unsinn"
"Annexion der DDR"

Wegen der Kritik an der Einverleibung der Krim prüft die Staatsduma in Moskau eine "Erklärung zur Annexion der DDR durch die Bundesrepublik 1990". Er habe den Auswärtigen Ausschuss beauftragt, einen Beschluss zur deutschen Wiedervereinigung zu verfassen, sagte Parlamentschef Sergej Naryschkin in Moskau. "Im Gegensatz zur Krim gab es in der DDR kein Referendum über einen Beitritt", sagte der kommunistische Abgeordnete Nikolai Iwanow nach Angaben der Agentur Interfax. Ex-Sowjetpräsident Michail Gorbatschow bezeichnete den Vorschlag als "Unsinn". Unterdessen hat Vizekanzler Sigmar Gabriel einer Verschärfung der Sanktionen gegen Russland eine Absage erteilt. "Zum jetzigen Zeitpunkt ist es zu früh, glaube ich, schon wieder nach weiteren Sanktionen zu rufen", sagte der SPD-Chef in der ZDF-Sendung "Was nun?". Er glaube nicht, dass die EU-Außenminister am Donnerstag in Brüssel wegen der Entwicklungen in der Ukraine-Krise neue Sanktionen beschlössen. "Selbst in den schwierigsten Zeiten darf man das europäische Russland nicht aufgeben und einfach sagen: Dann haben wir jetzt eben 30 Jahre einen neuen Kalten Krieg."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.