Einbrüche in Metzgerei, Apotheke und Zoogeschäft in Amberg - Polizei vermutet die selben Täter
Einbrecher in der Innenstadt unterwegs

Symbolbild: dpa

Amberg. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag waren offensichtlich zwei Einbrecher in der Amberger Innenstadt unterwegs. Insgesamt drei Objekte wurden angegangen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Eingedrungen sind die Unbekannten in eines der Geschäfte.

Gegen 23.45 Uhr hörte eine Zeugin in der Steinhofgasse laut Polizeibericht verdächtige Geräusche und sah aus dem Fenster. Sie konnte an der Eingangstüre zu einer Metzgerei zwei Personen erkennen, die mit dunklen Kapuzenshirts bekleidet waren. Als die beiden Männer dies bemerkten, gingen sie rasch in Richtung Wingershofer Tor davon.

Hebelspuren an der Eingangstüre

Am Donnerstagfrüh bemerkte dann der Inhaber der Metzgerei, dass versucht wurde, in das Geschäft einzubrechen. Deutliche Hebelspuren wurden an der Eingangstüre gesichert. Auf Grund der Beobachtung und den festgestellten Spuren geht die Polizei davon aus, dass die beiden „Kapuzen-Männer“ versuchten einzubrechen. An der Eingangstüre entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Beute machten die Täter in diesem, wie auch im nächsten Fall nicht.

Weiterer Einbruchsversuch in Apotheke

Denn fast zeitgleich meldete sich am Donnerstag der Inhaber der Bahnhofs-Apotheke in der Bahnhofstraße und teilte mit, dass in der Nacht zuvor versucht wurde, über eine Nebeneingangstüre in die Apotheke einzubrechen. Die Sachbearbeiter des Ermittlungsdienstes fuhren daraufhin zum nächsten Tatort und sicherten auch hier frische Einbruchspuren am Türschloss. Das Schloss hielt dem Angriff jedoch stand, die Einbrecher gelangten nicht ins Innere der Apotheke. Am Schloss entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Erfolgreiche Suche nach Bargeld

Nach der Spurensicherung an der Apotheke musste allerdings noch ein weiterer Tatort abgearbeitet werden: Der Besitzer eines Zoogeschäfts im Mühlhof meldete einen Einbruch, der in der selben Nacht verübt worden war, dieses Mal erfolgreich. Unbekannte hebelten die Eingangstüre des Ladens auf und suchten laut Polizei offensichtlich gezielt nach Bargeld.

Zeugen haben Hinweise

Aus der Registrierkasse wurde Wechselgeld von rund 100 Euro gestohlen. In einem Schrank fanden die Einbrecher eine lila-farbene Geldkassette mit einem Bargeldbetrag von über 1000 Euro. Der Schaden an der Eingangstüre beziffert der Zoohändler auf etwa 500 Euro. Zeugen wollen kurz nach 0.30 Uhr zwei männliche Personen gesehen haben, die dunkel gekleidet waren.

Die Ermittler der Polizeiinspektion Amberg gehen davon aus, dass es sich in allen drei Fällen um die selben Täter gehandelt haben dürfte. Hinweise werden erbeten unter der Telefonnummer 09621/890-0.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.