Erdogans Hundehütte

Neue Irritation im deutsch-türkischen Verhältnis: Das Außenministerium in Ankara hat eine Karikatur in einem baden-württembergischen Schulbuch kritisiert, die ihrer Meinung nach Präsident Recep Tayyip Erdogan verunglimpft. Die Zeichnung beleidige das Staatsoberhaupt und die in Deutschland lebenden Türken, hieß es. Die Karikatur zeigt unter anderem einen Hund, der an eine Hütte mit der Aufschrift "Erdogan" gekettet wurde.

Nach Angaben des Berliner Auswärtigen Amts war die Karikatur auch Thema bei einem Gespräch des deutschen Botschafters Eberhard Pohl am Dienstag im türkischen Außenministerium. Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) wies die Kritik scharf zurück. "Es ist mir unerfindlich, wie man sich darüber so echauffieren kann", sagte er in Stuttgart. "Eine Karikatur ist eine Karikatur und sie karikiert, deshalb heißt sie so."
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Istanbul (199)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.