Erst Athen, dann Berlin
Obama beschwört die Werte der Demokratie

Sein letzter Besuch in Berlin als US-Präsident: Barack Obama bei der Ankunft auf dem Flughafen Tegel. Bild: dpa

Erst Athen, dann Berlin: US-Präsident Obama fordert weniger Populismus und mehr Eigenverantwortung. Um die Herausforderungen unserer Zeit geht es auch bei seinen Gesprächen mit der Kanzlerin - zum letzten Mal als US-Präsident.

Berlin/Athen. Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat in seiner letzten großen Rede in Europa zur Wahrung der Demokratie und zum Kampf gegen Populismus aufgerufen. Dies müsse besonders dann gelten, wenn Wahlergebnisse nicht so ausfielen, wie man es sich wünsche, sagte Obama mit Blick auf den Wahlsieg von Donald Trump in den USA. Demokratie sei zwar nicht perfekt, aber immer noch die beste Staatsform, rief Obama am Mittwoch unter tosendem Applaus in Athen, der Wiege der Demokratie.

Am Abend landete er mit der "Air Force One" in Berlin. Kanzlerin Angela Merkel wollte mit Obama im Hotel Adlon am Brandenburger Tor abgeschottet von der Öffentlichkeit zu einem Essen zusammenkommen. Am Donnerstag soll es bei einem Arbeitstreffen mit Merkel im Kanzleramt um die Herausforderungen der künftigen transatlantischen Beziehungen unter Trump gehen. Für Freitag ist in Berlin ein Spitzentreffen mit weiteren vier europäischen Staats- und Regierungschefs geplant. Für den Präsidenten gilt die höchste Sicherheitsstufe 1+. Mehr als 5000 Polizisten wurden zu seiner Sicherheit in der Hauptstadt zusammengezogen.

In Athen nannte Obama als eine der großen Herausforderungen die Ungleichheit in der Welt, die nicht zuletzt durch die Globalisierung entstehe. Auch an Hinweisen auf seinen Nachfolger Donald Trump mangelte es nicht. "Der nächste US-Präsident und ich könnten unterschiedlicher nicht sein", so Obama. "Aber wir haben eine Tradition, dass der scheidende Präsident den neuen willkommen heißt, und das habe ich letzte Woche getan." Die Grundpfeiler der Demokratie und eine offene Debatte müssten aufrechterhalten werden, erklärte Obama. "Dann sind wir auch okay."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.