Eurofighter über dem Baltikum

Die Bundeswehr beteiligt sich in den nächsten vier Monaten mit fünf Kampfjets an der Luftraumüberwachung über dem Baltikum. Die "Eurofighter" brachen am Montag vom nordrhein-westfälischen Nörvenich ins estnische Ämari auf, wie ein Luftwaffensprecher sagte. Zusammen mit vier ungarischen Maschinen sollen sie bis Anfang Januar den Luftraum über den Nato-Staaten Estland, Lettland und Litauen kontrollieren. Die baltischen Staaten fühlen sich von Russland bedroht. Sie sind selbst nicht zur Überwachung des Luftraums in der Lage.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.