Fahrübungen auf Großparkplatz enden mit Anzeigen und beschädigtem Auto
Ohne Führerschein vor Betonpoller

Blaulicht Polizei
Amberg. Ein 19-Jähriger hat in der Nacht zu Dienstag gegen 0.45 Uhr seinem 18-jährigen Freund erlaubt, ohne Führerschein mit seinem Auto zu fahren. Die Fahrt endete vor Betonpollern, mit Anzeigen und Beschädigungen am Auto.

Ein Zeuge hatte die Poilzei verständigt, weil auf dem Großparkplatz vor dem Einkaufszentrum an den Franzosenäckern Fahrübungen ein Unfall passiert sei. Wie die Polizei vor Ort erfuhr, hatte ein 18-Jähriger sich hinter das Steuer des Pkw seines Freundes gesetzt und hatte seine Runden auf dem Kaufhausparkplatz gedreht. Der Freund war damit einverstanden.

"Irgendwann wurden die Schleifen immer größer und endeten an Betonpoller vor dem Eingangsbereich", schreibt die Polizei im Polizeibericht. Die Poller wurden aus dem Sockel gerissen und beschädigt. Auch der Opel Corsa trug laut Polizei "wüste Beschädigungen" davon. Der Frontbereich wurde stark eingedrückt.

Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Den 18-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Sein 19-jähriger Freund erhält eine Anzeige, weil der das Fahren gestattet hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.