Flagge der Konföderierten museumsreif

Flagge der Konföderierten museumsreif (KNA) Die Flagge der Südstaaten weht nicht mehr vor dem Staatshaus in South Carolina. 150 Jahre nach Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865) holten Polizeibeamte in Ehrenuniform die "Stars and Bars" am Freitag ein, begleitet von "USA"-Rufen und lautem Jubel der Anwesenden. Die Rebellenfahne verschwindet nun in einem Museum und wird von dem Staat, in dem der erste Schuss des Bürgerkriegs fiel, nicht mehr offiziell verwendet. Mitte Juni hatte ein junger Mann i
Die Flagge der Südstaaten weht nicht mehr vor dem Staatshaus in South Carolina. 150 Jahre nach Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865) holten Polizeibeamte in Ehrenuniform die "Stars and Bars" am Freitag ein, begleitet von "USA"-Rufen und lautem Jubel der Anwesenden. Die Rebellenfahne verschwindet nun in einem Museum und wird von dem Staat, in dem der erste Schuss des Bürgerkriegs fiel, nicht mehr offiziell verwendet. Mitte Juni hatte ein junger Mann in einer schwarzen Methodistenkirche in Charleston neun Menschen getötet. Er posierte mit der Südstaatenflagge auf Fotos. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Columbia (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.