Flucht aus Südafrika: Al-Baschir entgeht Verhaftung

Flucht aus Südafrika: Al-Baschir entgeht Verhaftung (dpa) Der wegen Völkermordes mit internationalem Haftbefehl gesuchte sudanesische Präsident Omar Hassan al-Baschir hat Südafrika wegen einer drohenden Verhaftung fluchtartig verlassen. Al-Baschir verließ ein Gipfeltreffen der Afrikanischen Union in Johannesburg vorzeitig, nur Stunden bevor ein südafrikanisches Gericht am Montag seine Festnahme anordnete. Mit seiner Abreise verstieß der 71-jährige Staatschef gegen eine einstweilige Verfügung des Gerichts
Der wegen Völkermordes mit internationalem Haftbefehl gesuchte sudanesische Präsident Omar Hassan al-Baschir hat Südafrika wegen einer drohenden Verhaftung fluchtartig verlassen. Al-Baschir verließ ein Gipfeltreffen der Afrikanischen Union in Johannesburg vorzeitig, nur Stunden bevor ein südafrikanisches Gericht am Montag seine Festnahme anordnete. Mit seiner Abreise verstieß der 71-jährige Staatschef gegen eine einstweilige Verfügung des Gerichts in Pretoria, die ihm das Verlassen des Landes verboten hatte. Al-Baschir wurde am Abend bei seiner Rückkehr nach Khartum unter großem Applaus empfangen (Bild). Der Vorsitzende Richter des Obersten Gerichts in Pretoria, Dunstan Mlambi, kritisierte das Verhalten der südafrikanischen Regierung als verfassungswidrig. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Pretoria (25)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.