Führungskrise__in Israel
Verteidigungsminister Mosche Jaalon zurückgetreten

Israels Verteidigungsminister Mosche Jaalon nach der Bekanntgabe seines Rücktritts. Bild: dpa

Tel Aviv. Der israelische Verteidigungsminister Mosche Jaalon ist am Freitag im Zorn nach "schweren Auseinandersetzungen" zurückgetreten. Mit seinem Schritt reagierte der 65-Jährige auch auf Berichte, der ultrarechte Ex-Außenminister Avigdor Lieberman solle ihn im Amt ablösen. "Leider haben extremistische Kräfte die Kontrolle unseres Landes und des Likud an sich gerissen", sagte das Mitglied der rechtsorientierten Regierungspartei Likud vor Journalisten in Tel Aviv. Der ehemalige Generalstabschef werde eine politische Auszeit nehmen, künftig jedoch für die Führung des Landes kandidieren.

Regierungschef Benjamin Netanjahu will Liebermans Partei Israel Beitenu (Unser Haus Israel) mit in seine rechts-religiöse Koalition aufnehmen, um seine Regierung von 61 auf 67 der insgesamt 120 Abgeordneten im Parlament zu vergrößern. Die Friedengespräche mit den Palästinensern liegen schon seit zwei Jahren brach - ein Neustart wäre dann noch unwahrscheinlicher als zuvor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Israel (34)Mosche Jaalon (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.