Gegen Kürzung des Steuer-Bonus

Der CDU-Wirtschaftsrat lehnt Abstriche bei der steuerlichen Absetzbarkeit von Handwerkerleistungen strikt ab und stellt sich damit gegen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). Dieser will den Steuerbonus kürzen, um damit die Kosten für ein Gebäudesanierungsprogamm teilweise aufzufangen. Der Vorsitzende des Wirtschaftsrates, Kurt Lauk, warnte davor, am Steuerbonus "herumzufummeln". Gabriels Vorstoß sei "keine weise Entscheidung". Der Wirtschaftsrat kämpfe dafür, dass der Bonus wie bisher vom ersten Euro an bis zu 1200 Euro pro Jahr und Haushalt gelte. Dies habe eine hohe Bedeutung für die Bekämpfung von Schwarzarbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.