Geld für Flüchtlinge
UN-Helfern fehlen Millionen

Genf. Den Vereinten Nationen fehlt nach eigenen Angaben das Geld, um weltweit rund zwei Millionen Flüchtlinge wenigstens in einfachen Zelten unterbringen zu können. Durch den "enormen Mangel" an finanziellen Mitteln würde die Bemühungen erheblich erschwert, mit der größten globalen Vertreibungskrise seit dem Zweiten Weltkrieg fertig zu werden, warnte das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR in einem Spendenappell. Insgesamt fehlt demnach eine halbe Milliarde Dollar (rund 440 Millionen Euro), um allen Flüchtlingen ein Obdach bieten zu können.

Auf der griechischen Insel Chios und im Athener Flüchtlingslager Schisto sind unterdessen Flüchtlinge in den Hungerstreik getreten. In Schisto nähmen Menschen bereits seit zwei Tagen keine Nahrung mehr zu sich, berichten griechische Medien am Mittwoch. Mit dem Protest wollten sie die Öffnung der Grenzen nach Mitteleuropa erzwingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (651)Flüchtlinge (1357)UNHCR (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.