General-Anzeiger
Pressestimmen

Zur Wahl in der Ukraine merkt die Bonner Zeitung an:

Sicher verändert ein Urnengang das Leben noch nicht. Und zur Logik der ukrainischen Politik gehört auch, dass die gewählten Abgeordneten massenhaft die Wünsche ihrer Wähler vergessen ... Enttäuschungen über dieses Parlament sind programmiert, aber das gilt auch für europäische Abgeordnetenhäuser. In der Ukraine haben europäische Wahlen stattgefunden. Allerdings in einer Ukraine, auf deren Boden Krieg geführt wird.

NZZ

Die "Neue Zürcher Zeitung" kommentiert am Dienstag den Wahlsieg von Präsidentin Dilma Rousseff in Brasilien:

Fast die Hälfte der Wähler hat die Präsidentin nicht gewählt, und im Kongress hat die Regierungskoalition deutlich Sitze verloren. Auch Rousseff scheint verstanden zu haben, dass sie ihre Präsidentschaft neu erfinden muss. In ihrer Siegesrede vom Sonntagabend versprach sie, sie wolle eine viel bessere Präsidentin werden, als sie bis jetzt gewesen sei. Die Bedingungen sind für die Regierung heute allerdings wesentlich schwieriger als vor vier Jahren. Der Wirtschaftsboom ist vorbei. Halbherzige Reformen werden nicht genügen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Koalition (5296)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.