Gorbatschow warnt vor großem Krieg in Europa
Hoffen auf Gipfel

In die Bemühungen um eine Lösung des Ukraine-Konflikts kommt neue Bewegung. Am Montag wollen in Berlin die Außenminister aus Deutschland, Russland, der Ukraine und Frankreich zusammenkommen. Sie sollen einen Krisengipfel der Staats- und Regierungschefs vorbereiten, der dann ebenfalls noch nächste Woche in Kasachstan stattfinden könnte.

Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow (83) warnte unterdessen vor einem großen Krieg in Europa. "Wenn angesichts dieser angeheizten Stimmung einer die Nerven verliert, werden wir die nächsten Jahre nicht überleben", sagte Gorbatschow in einem Interview des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Gorbatschow prangerte einen "katastrophalen Vertrauensverlust" zwischen Russland und dem Westen an und forderte dazu auf, die Beziehungen zu enteisen. "Wir brauchen ein neues Tauwetter." Der Ex-Sowjetpräsident kritisierte, viele Deutsche wollten bei einer "neuen Teilung Europas" mitmachen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Berlin (7520)Kiew (182)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.