Griechenland mit 315 Milliarden Euro in den Miesen
Schuldenberg wächst

Der griechische Premier Alexis Tsipras plant eine Regierungsumbildung. Archivbild: dpa

Luxemburg/Athen. Im krisengeschüttelten Griechenland sind die Schulden im vergangenen Quartal deutlich angestiegen. Die öffentlichen Schulden betrugen im 2. Quartal dieses Jahres mit rund 315 Milliarden Euro 179,2 Prozent der Wirtschaftsleistung. Das teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Montag in Luxemburg mit. Im Vorquartal lag die Quote noch bei 176,1 Prozent (309 Milliarden Euro), im 2. Quartal 2015 waren es 169,5 Prozent (301 Milliarden Euro). Griechenland hängt seit Jahren am Tropf der Geldgeber. Im vergangenen Sommer hatte die Athener Regierung im Gegenzug für das dritte internationale Hilfspaket in Höhe von bis zu 86 Milliarden Euro umfangreiche Reformen zugesagt. Dabei ging es unter anderem um Privatisierungen von Staatseigentum und Rentenreformen. Es wird erwartet, dass der Europäische Stabilitätsmechanismus in Kürze eine weitere Tranche von 2,8 Milliarden Euro freigeben wird.

Am Montag forderte der griechische Regierungschef Alexis Tsipras eine schnelle weitere Reduzierung des Schuldenbergs. Die Maßnahmen müssten bis Ende 2016 konkretisiert werden, sagte Tsipras im griechischen Fernsehen. Dies würde das Land weiter stabilisieren. Griechenland gehe bereits in die Wachstumsphase. Tsipras verwies auf eine Zusage der Gläubiger vom November 2012, den Schuldenberg zu reduzieren, sobald das Land im Haushalt einen Primärüberschuss (ohne Schuldenbedienung) erreicht habe. Dies hat Athen bereits geschafft.

Um seine Reformwilligkeit zu beweisen, plant Tsipras nach Informationen aus Regierungskreisen eine umfangreiche Kabinettsumbildung. Minister, die Schwierigkeiten bei der Umsetzung der von den Gläubigern geforderten Reformen und Privatisierungen machen, sollen gehen, berichteten auch griechische Medien.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.