Haftstrafe für Bibelschändung

Wegen Schändung einer Bibel muss ein ägyptischer Salafist für fünf Jahre in Haft. Ein Berufungsgericht in Kairo bestätigte laut vatikanischem Pressedienst Fides das Urteil gegen den als Abu Islam bekannten Prediger Ahmed Mahmoud. Dieser hatte bei einer Kundgebung im September 2012 vor der US-Botschaft in Kairo Seiten aus einer Bibel gerissen, die dann von Salafisten verbrannt wurde. Das Gericht verurteilte Mahmoud zudem zu 1000 US-Dollar (etwa 925 Euro) Geldstrafe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.