Haubitzen für Litauen

Als Reaktion auf die Ukraine-Krise rüstet Deutschland den Nato-Partner Litauen mit zwölf Panzerhaubitzen auf. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sagte der litauischen Regierung die Lieferung der schweren Artilleriegeschütze am Mittwoch bei einem Besuch Vilnius zu. Sie sollen aus den Beständen der Bundeswehr voraussichtlich für etwa 15 Millionen Euro verkauft werden. Die sieben großen westlichen Industrienationen (G7) wollen Russland stärker in die Pflicht nehmen. Zum Abschluss eines Außenministertreffens in Lübeck appellierten die G7 am Mittwoch an Moskau, die zwei Monate alten Friedensvereinbarungen von Minsk vollständig einzuhalten. Davon machen sie die Aufhebung von Sanktionen abhängig. (Seite 8)
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Lübeck (26)Vilnius (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.