Hillary Clinton will bald wieder in den Wahlkampf einsteigen
Pause Ja, richtig Auskurieren Nein

Washington. Begleitet von kritischen Fragen nach ihrem Gesundheitszustand will Hillary Clinton Mitte der Woche wieder in den US-Wahlkampf einsteigen. Das teilte ihr Sprecher Brian Fallon mit. Sie selbst sagte am Montagabend im Sender CNN, sie fühle sich schon sehr viel besser und wolle so bald wie möglich wieder Wahlkampfauftritte absolvieren.

Clinton hatte am Sonntag eine Gedenkfeier zu den Anschlägen vom 11. September in New York vorzeitig verlassen. Beim Einsteigen in ein Auto wurde sie gestützt. Kurz danach teilte ihre Ärztin Lisa Bardack mit, bei Clinton sei bereits am Freitag eine Lungenentzündung festgestellt worden. Ihr Team sprach am Sonntag von einer "Überhitzung" der Politikerin. Clinton erklärte, sie habe sich bei der Gedenkfeier schwindelig gefühlt und kurzzeitig das Gleichgewicht verloren. Bewusstlos sei sie aber nicht gewesen. Zugleich wies sie Vorwürfe zurück, ihre Erkrankung verschwiegen und nicht transparent gehandelt zu haben. "Ich habe nicht geglaubt, dass es eine große Sache ist." Clintons Sprecher hatte gesagt: "Wir hätten schneller mehr Informationen herausgeben können." Man sei aber so mit Clintons Wohl beschäftigt gewesen, dass die Öffentlichkeit zu kurz gekommen sei. Eine für Montag und Dienstag geplante Reise nach Kalifornien hatte Clinton abgesagt.

Ihr republikanischer Rivale Donald Trump (70) wünschte Clinton gute Besserung. "Ich hoffe, dass es ihr bald besser geht", sagte er Fox News. Die Republikaner streuen seit Wochen, dass Clinton aus gesundheitlichen Gründen als Präsidentin ungeeignet sei, ohne dies aber zu belegen. Fallon kündigte zusätzliche medizinische Informationen über Clinton an. Trump hat zu seinem eigenen Gesundheitszustand bisher nur das dürre Statement eines Arztes veröffentlicht, das dieser nach eigenem Bekunden binnen fünf Minuten aufschrieb, während vor der Tür eine Limousine wartete. Trump kündigte an, er werde sehr bald umfassende Berichte vorlegen. (Kommentar)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.