Hinrichtung in Pakistan: Bei der Tat erst 14 Jahre alt?
Tod am Galgen

Die Eltern des Hingerichteten. Sie pochen darauf, dass ihr Sohn bei der Tat 14 Jahre alt war. Bild: dpa
Trotz internationaler Proteste ist in Pakistan ein Mann hingerichtet worden, der nach Angaben seiner Familie im Alter von nur 14 Jahren wegen Mordes zum Tode verurteilt worden war. Aus dem Innenministerium hieß es, Shafqat Hussain sei am Dienstag in der südpakistanischen Hafenstadt Karachi gehängt worden. In einem hoch umstrittenen Verfahren war Hussain für schuldig befunden worden, im Jahr 2004 einen siebenjährigen Jungen getötet zu haben. Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer, teilte mit, sollte Hussain zum Tatzeitpunkt tatsächlich minderjährig gewesen sein, wäre die Hinrichtung ein Verstoß unter anderem gegen die UN-Kinderrechtskonvention. Amnesty International kritisierte, die Polizei habe Hussains Geständnis damals unter Folter erzwungen. Die pakistanische Regierung erklärte, Hussain sei bei der Festnahme unmittelbar nach der Tat 23 Jahre alt gewesen. Die Familie und sein Anwalt betonten, Hussain sei zum Tatzeitpunkt und beim Urteil erst 14 Jahre alt gewesen. Im Juni war ein im Alter von nur 15 Jahren verurteilte Mann hingerichtet worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Islamabad (19)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.