Intensive Ermittlungen nach Brandstiftung
Polizei sucht Zeugen

Symbolbild: dpa
Schwarzenfeld. Wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt das Fachkommissariat K 1 der Kriminalpolizei Amberg, seit am Sonntag, 7.Juni gegen 1:30 Uhr in der Neuen Amberger Straße im Bereich der sogenannten „Ladenzeile“ unter anderem eine Garage in Flammen aufging. Durch die intensiven Ermittlungen konnten zwischenzeitlich auch neue, Erfolg versprechende Ermittlungsansätze gewonnen werden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Personen wurden bei dem Brand, durch den ein Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro entstand, nicht verletzt. Wie Polizeioberkommisar Albert Brück mitteilt, lassen die bisherigen Ermittlungen vermuten, dass das Feuer im Bereich mehrerer Mülltonnen entstand und im weiteren Verlauf auf ein benachbartes Garagengebäude übergriff. An den Garagen wurde insbesondere der Dachstuhl ein Raub der Flammen.

Der Diebstahl einer Autoantenne, die in der Brandnacht von einem in der Nähe des Brandortes geparkten Pkw der Marke Toyota entwendet wurde, könnte laut Polizei zudem aufgrund des örtlichen und zeitlichen Zusammenhanges mit den Ereignissen in Verbindung stehen.

Die Kriminalpolizei Amberg hat folgende Fragen, insbesondere an Anwohner oder Passanten:

- Wem sind in der Brandnacht von Samstag, 6.Juni auf Sonntag Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Brandortes aufgefallen?

- Wer hat im Umfeld des Brandortes bemerkt, dass sich jemand an einem geparkten Toyota zu schaffen machte?

- Gibt es Personen, die von den Ereignissen auf anderem Wege Kenntnis erlangt haben?

Die intensiven Ermittlungen, die in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg geführt werden, dauern an.

Sachdienliche Hinweise werden bei der Kriminalpolizei Amberg unter der Telefonnummer 09621/8900 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.